Coco Aikura hat bereits ein lange und aufregendes musikalisches Abenteuer hinter sich: Mit der deutsch-französischen Indie-Pop-Band Yalta Club (Atmosphériques, Factory 92, FKP Skopio) war sie in ganz Europa unterwegs, veröffentlichte mit der Band auf Radicalis und verdiente sich genug Sporen, um sich daraus eine eigene Arche zu bauen und ihre künstlerische Vision selbst damit auf die Reise zu schicken.

Die talentierte Künstlerin nahm ihr erstes Soloalbum auf und verwirklichte darauf ihr facettenreiches Vorhaben: “A place called home” enthält 11 Songs, die Coco Aikura in Zusammenarbeit mit der deutsch-italienischen Produzentin Missincat aufgenommen und produziert hat – sie singt auf deutsch, englisch und französisch und bezaubert mit Kraft und Zärtlichkeit.

Mit Indie-, Pop- und Elektro-Kompositionen und einer sanften Stimme nimmt Coco Aikura die Gesellschaft ins Visier: Themen wie soziale Ungerechtigkeit, Sehnsucht, Heimat, sexuelle Gewalt, aber auch Offenheit und Zuversicht sind Teil der melancholisch-hoffnungsvollen Texte und Musik.

Auf der Bühne jongliert Coco Aikura zwischen elektronischen Arrangements, akustischer Gitarre, einem Drum-Pad, Loopings und ihren Synthesizern. Emotionen triggern, im Besten Sinne: Das passiert, wenn sie das Publikum auf authentische und liebevolle Weise mit einbezieht.

Die renommierte französische Zeitung Télérama reüssiert im Februar 2023: “Eine Platte, auf der sie auf Englisch, Französisch und Deutsch ihre (schöne) Stimme über einen Low-Tempo-Elektro-Pop legt, der reich an kribbelnder Atmosphäre und sehr aktuellen Texten ist.”

Seit März 2022 hat die Künstlerin zwei Singles und eine EP veröffentlicht. Gestärkt durch diese Sichtbarkeit trat sie auf mehreren deutschen Festivals auf (Kulturelle Landpartie, Hamburg Food Festival, ConNext Festival), aber auch auf zwei Pariser Bühnen: im Pan Piper und im Pop Up du Label, u.a. mit Chateau Forte und Alice Animal.

Coco Aikura wird von dem französischen Verlag Musigamy, dem Vertrieb Absylone und für die Radiopromotion der deutschen Presse-Agentur Factory 92 begleitet.